#1

Winter - Tipps

in MCA allgemeines 16.11.2015 10:41
von gery | 17 Beiträge

Alle Jahre wieder . . . . die meisten wissen ja eh Bescheid - aber trotzdem!

Da nur wenige ihren Mustang als Ganzjahresfahrzeug nutzen ist es spätestens jetzt an der Zeit, den Mustang über den Winter still zulegen. Nachfolgend ein paar Tips.
1. Benzin und Flüssigkeiten:
Zunächst sollte das Fahrzeug unbedingt vollgetankt werden. Wenn Benzin mit der Umgebungsluft in Kontakt kommt, finden chemische Reaktionen statt. Dabei entstehen Ablagerungen, die zu Schäden an der Benzinpumpe führen können. Zudem kann es zu Rostbildung im Inneren kommen (entfällt bei Kunststofftanks). E10 sollte bei der Vollbetankung für den Winter vermieden werden, da dieser Kraftstoff sich verhältnismäßig schnell zersetzt, besser ist Super oder Super Plus. Man sollte auch Flüssigkeiten wie Scheibenwischwasser und Kühlwasser auf Frostschutz prüfen.
2. Reifen:
Um Reifenschäden zu vermeiden ist es am besten, wenn man das Fahrzeug aufbockt und die Reifen keinen Bodenkontakt haben. Leider haben nur die wenigsten eine solche Möglichkeit, alternativ kann man aber auch einfach den Reifendruck auf 3-3,5 Bar erhöhen und alle 2 Wochen das Fahrzeug einige Meter vor- und zurückrollen. Hierdurch verhindert man eine Verformung des Reifens die zu einer starken Unwucht während der Fahrt führen würde. Es existieren auch spezielle Reifenmatten, die das Entstehen von Standplatten verhindern sollen. Zwar passiert es auch mit diesen Matten, dass nach dem Winter die Reifen zunächst etwas deformiert sind, nach ca. 50 Km Fahrt nehmen die Reifen aber wieder die richtige Form an.
3. Elektronik:
Im Mustang gibt es viele Verbraucher, die auch bei ausgeschalteter Zündung mit Strom versorgt werden müssen und im Winter ist durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit die Gefahr von Kriechströmen größer. Um einen Schaden an der Batterie durch Tiefentladung zu vermeiden, sollte daher die Batterie unbedingt abgeklemmt werden. Wichtig beim Late Model ist, dass die Fahrertür beim Abklemmen der Batterie geöffnet ist, da das Fenster dann einen Spalt weit geöffnet ist. Beachtet man dies nicht, wird das Öffnen der Tür im Frühjahr schwierig, da ohne Stromversorgung auch das spaltweite Öffnen des Fensters ausbleibt.
Eine weitere Möglichkeit zur Batterieerhaltung bietet auch ein sogenannter Batteriewächter. (Steckdose in Wagennähe erforderlich)
4. Innenraum:
Um möglichst kostengünstig die Feuchtigkeit im Innenraum auf einem Minimum zu halten, kann man beispielsweise einen Becher voll Salz, Kaffee oder sogar Katzenstreu im Fahrzeuginnenraum abstellen, diese nehmen die überschüssige Feuchtigkeit besonders gut auf und speichern sie.
5. Karosserie:
Um unnötige Korrosion am Fahrzeug zu vermeiden, sollte man das Fahrzeug vor der Einwinterung gründlichst sowohl innen aus auch außen reinigen und mit einer Plane abdecken. Es gibt spezielle Fahrzeugplanen, die keine Feuchtigkeit von außen nach innen lassen, umgekehrt aber vom Fahrzeug entweichende Feuchtigkeit nach außen durchlassen. Die Reinigung verhindert, dass aggressiver Schmutz den Lack über den Winter angreift.
6. Bremsen:
Diese nicht anziehen – sonst könnten sie festrosten. Stattdessen einfach den ersten Gang einlegen.
7. Gummis, Dichtungen und Gelenke:
Damit die Dichtungen während der langen Standzeit nicht spröde und hart werden, empfiehlt es sich, diese einzufetten. Um ungewollte Verformungen am Scheibenwischergummi zu verhindern, können diese nach oben geklappt werden.
8. Das perfekte Bett:
Optimal für den Winterschlaf ist ein klimatisierter Raum mit etwa 15 Grad und 40% Luftfeuchtigkeit. Unnötige Temperaturumschwünge sollten vermieden werden. Zu meiden gilt es zudem schlecht durchlüftete Lagerorte, da es dort oft zu feucht ist und sich so gerne Schimmel am und im Fahrzeug bildet. Aber, wer hat das schon?
10. Cabrio & Verdeck:
Es empfiehlt sich, den Verdeckstoff vor dem Einwintern nocheinmal mit geeigneter Stoffpflege zu bearbeiten. Hier empfiehlt es sich, auf die Applikationen zu achten. Ich persönlich schließe das Verdeck nie ganz, so dass keine Spannung darauf liegt.
11. Besuch:
Ein regelmäßiger Besuch inklusive Streicheleinheiten ist natürlich obligatorisch, tut aber sicherlich beiden Seiten gut!


nach oben springen

#2

RE: Winter - Tipps

in MCA allgemeines 16.11.2015 17:22
von endre | 328 Beiträge

.... und was sagt jetzt deine Frau dazu das ihr jetzt übern Winter in der kalten feuchten Garage schlafts und der Mustang im Schlafzimmer aufgebockt ist und du dein Auto jeden Morgen zärtlich fragst ob es noch ein Tasserl frisches Benzin sein darf?
Hat Opa seine Herz-Lungenmaschine freiwillig zugunsten der Einwinterung und Aufrechterhaltung der Bordspannung des V8 hergegeben oder gab es einen verzweifelten Kampf seinerseits?
Sucht die Katze ihr Streu immer noch? und wie lang wollt ihr es der Armen noch vorenthalten die muss sicher schon dringend?


Endre
Autoliebhaber --> omnipresent wo es um Autos geht
www.endre.at
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
!!! Special Notice !!!
Due to recent budget cuts and the rising cost of electricity, gas and oil, as well as current market and economic conditions,
"The Light at the End of the Tunnel" has been turned off.
We apologize for any caused inconvenience.

zuletzt bearbeitet 16.11.2015 17:34 | nach oben springen

#3

RE: Winter - Tipps

in MCA allgemeines 17.11.2015 09:48
von gery | 17 Beiträge

naja - vorgestern hatte ich Stromausfall in der Garage. Ging mal ins Wohnzimmer. War die Familie anwesend. Dürfte sich eh um nette Menschen handeln.Ja und was mein "Pferdchen" betrifft - ich habe keine Macken - das sind Special-Effects!
:) - Lg - Gerhard


nach oben springen

#4

RE: Winter - Tipps

in MCA allgemeines 18.11.2015 13:34
von donnervogel | 71 Beiträge

Voll tanken. ....zu beachten...in jedem superbenzin der am österreichischen Markt erhältlich ist...ist mind 7 % biospritanteil drinnen....gesetzlich vorgeschrieben...biospritanteil zerfällt bzw "bricht" nach 2 bis 3 Monaten. .... und somit im Frühjahr bis zur nächsten Tank Füllung stinken die ausgeflockten bioanteile. ..da diese sich nicht mehr mischen und im motor nicht verbrannt werden können.
Ebenso bleibt somit mehr wasseranteil im Tank über.
Dies gilt auch für super 100 (oder super plus) .....biospritanteil ebenso 7%


nach oben springen

MCA - Vorstand

Der Vorstand des Mustang Club of Austria ist erreichbar unter: M@il Vorstand

Anfragen bezüglich Bestellungen bitte ausnahmslos unter: M@il Einkauf

Fragen wegen Mitgliedschaft und allgemeinen Clubangelegenheiten: M@il Office

 


Impressum:

Mustang Club of Austria
eingetragen im Zentralen Vereinsregister unter der ZVR-Zahl: 539234686

Verantwortlich für den Inhalt: der Vorstand des Mustang Club of Austria

 

 

Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Mustang Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Ford oder einer deren Tochtergesellschaften. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von mstans.at wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen. Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. mustangs.at distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist mustangs.at nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

 
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oldman
Forum Statistiken
Das Forum hat 467 Themen und 1632 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen